NEWS

19.04.2016 ⁄ KIROW: VOESTALPINE DONAWITZ BESTELLT FÜNFTEN TRANSPORTER

Eine lange Partnerschaft verbindet Kirow mit dem Stahlwerk der voestalpine Stahl in Donawitz in der österreichischen Steiermark. Hier werden Sonderstähle produziert. Eine Spezialität sind Eisenbahnschienen, die bis zu einer sagenhaften Länge von 120 Metern am Stück hergestellt werden. Der Slag Taurus P 40, der aktuell gefertigt wird, ist schon das fünfte Gerät, das nach Donawitz geliefert wird. Die Nutzlast ist mit circa 35 bis 40 Tonnen zwar eher gering, jedoch aufgrund der speziellen Kübelgeometrie eine Herausforderung, da der Kübelschwerpunkt sehr nahe an den Aufnahmezapfen liegt, was den gefüllten Kübel instabil machen würde. Die Kirow-Ingenieure haben natürlich dennoch die perfekte Lösung gefunden: in Form eines zusätzlichen Hakens, der diesen Zustand egalisiert und einen sicheren und zuverlässigen Betrieb der Geräte garantiert. Bei der Abgasnachbehandlung kommt außerdem die neueste Technologie für Offroadfahrzeuge zum Einsatz: Das Abgas wird einerseits durch Rußpartikelfilter von einem Großteil der Schadstoffe befreit. Hinzu kommt die thermische und chemische Reinigung durch das Einspritzen von Harnstoff. Es gibt sogar Gerüchte, diese Abgasreinigung arbeite so effektiv, dass die Qualität der Luft, die den Motor verlässt, besser sei als die eingeführte Umgebungsluft, welche für die Verbrennung benötigt wird. Umweltfreundliche und sichere Hightech im Stahlwerk hat auch voestalpine Stahl wieder überzeugt.


Zum Archiv ...