NEWS

13.04.2016 ⁄ KOCKS: FEEDER SERVER STARK IN VIETNAM

In Vietnam hat der Feeder-Verkehr von den großen Hubs wie Singapur oder Hongkong stark zugenommen. Um die Schiffe mit Größen bis hin zur Panamax-Klasse effektiv abfertigen zu können, mussten viele Häfen ihre Anlagen modernisieren und ausbauen. Die großen STS-Krane sind überdimensioniert und durch den hohen Anschaffungspreis zu unwirtschaftlich. Die effizientere und ökonomisch sinnvollere Lösung: der Feeder Server. Das Design des Feeder Servers ist konsequent auf die Abfertigung von Feeder-Schiffen ausgerichtet. Dadurch wird ein Optimum an Präzision und Effizienz beim Löschen der Schiffe erreicht. Neben der Wirtschaftlichkeit im Einsatz, der Flexibilität im Terminalbetrieb und der Modularität bei der Krankonfiguration ist nicht zuletzt das Preis-Leistungs-Verhältnis ausschlaggebend für die Entscheidung für den Feeder Server. Schon 2001 hatte der Kunde Saigon New Port die ersten Feeder Server bestellt. Diese sind bis heute im Cat Lai Terminal, dem heute umschlagstärksten in ganz Vietnam, im Einsatz. Mittlerweile verrichten allein dort 24 Feeder Server ihren Dienst zur vollsten Zufriedenheit des Kunden. Terminalbetreiber in ganz Vietnam folgten diesem Beispiel und sind vom Konzept des Feeder Servers überzeugt. Heute ist der Feeder Server aufgrund seiner hohen Leistungsfähigkeit bei niedrigen Betriebskosten der meistnachgefragte Containerkran in Vietnam. Die Nachfrage nach Feeder Servern wird weiter steigen, da der Norden und Zentralvietnam mit großen Investitionspaketen den Hafenausbau vorantreiben. Erst kürzlich konnte mit Danang Port, dem wichtigsten Hafenbetreiber in Zentralvietnam, ein weiterer Auftrag über einen Feeder Server gesichert werden.


Zum Archiv ...